Sexy like hell

„Du findest das also witzig, ja?“

„Irgendwie schon“, habe ich genickt.

Leider hat sie das ernst gemeint. Das mit der Rebellion. Dass es jetzt nach ihrem Kopf gehen soll. Ich weiß, es klingt nach Fantasy-Geschichten – ein Dämon mit eigenem Willen und so – aber genau das scheint sie sich einzubilden. Dass künftig ICH mache was SIE sagt und nicht umgekehrt. Sachen gibt’s…

Die Frau scheint wirklich zu glauben, es gäbe irgendwen auf der Welt, der mich dazu bringen könnte, etwas zu tun, was Andere von mir verlangen. Ohne mich vorher totzuschlagen. (Selbst dann wird das schwierig, könnte ich mir vorstellen.) Zugegeben, Erpressung wäre ein Mittel, das funktioniert ja manchmal, wenn Miranda und Anik etwas von mir wollen. Doch eigentlich sind sie damit auch nur deswegen erfolgreich, weil ich letztlich das Gleiche will. Aber mich dazu zu bewegen, etwas zu tun, was ein Dämon will…? Come on…!

„Was willst du denn tun, wenn ich nicht mache, was du sagst?“ Eine berechtigte Frage, finde ich.

KLATSCH!

Was Dämonen wollen…

Auf sowas muss man erstmal kommen! MIR eine zu feuern! Ernsthaft jetzt: Ich bin aktive Kickboxerin und trage eine geladene 38er in der Handtasche! Wer, in aller Welt, wagt es, mir eine zu verpassen?! Ich habe nicht schlecht gestaunt!

Und mir die Backe gehalten: „Aua!“

„Da sind noch mehr, wo die herkam.“

ECHT JETZT?

„Du hast da etwas falsch verstanden“, versuche ich ihr die Situation zu erklären: „Du sollst die Leute verprügeln, die nicht nett zu mir sind…“ Ich hole tief Luft: „UND NICHT MICH!“

KLATSCH!

Scheiße. Sie kapiert es nicht.

Ich stelle den Rest von meinem Kaffee auf den Tisch und schicke mich an aufzustehen.

„Ich würde das nicht versuchen“, warnt mich Mazikeen.

Das Problem mit Dämonen ist, dass es nicht zielführend ist, sich mit ihnen anzulegen. Dass Höllenfürsten gefallene Engel und damit mächtiger als ihre dämonischen Handlanger sind, ist ein Märchen. Man muss sich nur meinen Ehe-Dämon anschauen: Mazikeen ist bedeutend größer und stärker als ich, um Lichtjahre schneller und hat Reaktionen, die man nur noch in Mikrosekunden messen kann. Und zu allem Übel ist sie auch noch hübscher. Und sexy like hell. Was natürlich für einen Dämon sehr hilfreich ist. Und mich aussehen lässt wie ein halb verwelktes Mauerblümchen. Schon doof.

Also bleibe ich sitzen.

„Kommen wir zur Sache…“ Ihre ohnehin schon schwarzen Augen werde noch dunkler. (Ernsthaft jetzt? Das geht?)

„Ich bitte darum…“, entgegne ich und wappne mich für die nächste Ohrfeige.

Was sie dann sagt, ist nicht jugendfrei und überzeugt mich, dass entweder sie zum Psychiater muss oder ich zum Ohrenarzt!

(Fortsetzung folgt)

2 Kommentare

  1. Hört sich an wie bei einem alten Ehepaar, wo der jahrelang unterdrückte endlich versucht auszubrechen.
    Ich hoffe es ist nicht so ernst und es gibt geilen Versöhnungssex. 😉

    Gefällt mir

    1. Versöhnungssex ist ein urbaner Mythos. Heute heißt das: Okay, ich folge dir wieder.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s